The Spanish Tax office will oblige the intermediaries of touristic property rentals to inform the Tax Office in detail about their activity, all details of the rented properties, payments, days spent in each operation and who own the aforementioned properties, obligatory to make periodic information declarations to the Tax Office, from January the 1st 2018 and according to the draft of the Royal Decree amending the General Regulations.

The phenomenon of the rental of touristic properties has an important newness, such as technological platforms, like Airbnb, HouseTrip, Only-apartments, IntercambioCasas or Rentalia. In the past fiscal year, the Tax Office has already notified to a total of 21.500 taxpayers that has a record that they have rented a property, and that their duty is to include the incomes for this concept in their tax declaration. The Tax Office officers are following the ads on the web pages dedicated to this activity and have them in the spotlight.

The informative declaration that must be made, will contain the identification data of the owner of the rented property for touristic purposes, as well as the owner of the right under which it is transferred for touristic purposes.

Therefore, if you rent your home for touristic purposes, do not forget that you must make the registration in the Junta de Andalucía, if your home is located here and periodically submit the taxes declaration. To assist you in these matters, you can trust on FOCUS LEGAL ABOGADOS professionals.

 

 

Das spanisches Finanzamt wird ab den 1. Januar Daten aller Vermietungen verlangen

Das spanisches Finanzamt verpflichtet die Vermittler des touristischen Eigentums, über ihre Tätigkeit im Detail zu informieren, alle Einzelheiten der Mietobjekte, Zahlungen, die Tage die in jeder Operation verbracht werden und die Besitzer den oben genannten Eigenschaften, periodische informativen Erklärungen an dem Steueramt, ab dem 1. Januar 2018 gemäss dem Entwurf des Königlichen Erlasses zur Änderung der Allgemeinen Bestimmungen einzureichen.
Das Phänomen der Vermietung von touristischen Objekten hat eine wichtige Neuheit wie technologische Plattformen wie Airbnb, HouseTrip, Only-Apartments, House Exchange oder Rentalia. Im letzten Fiskaljahr hat das Finanzamt bereits insgesamt 21.500 Steuerpflichtige mitgeteilt, dass die Vermietungen der Immobilien im Kenntniss haben und dass das Einkommen für dieses Konzept in ihre Steuererklärung eingeschlossen sein müsst. Die Beamten des Finanzamtes folgen den Anzeigen auf den Webseiten, die dieser Aktivität gewidmet sind, und haben sie im Rampenlicht.
Die informative Erklärung, die gemacht werden muss, enthält die Identifikationsdaten des Eigentümers des Mietobjekts für touristische Zwecke sowie den Besitzer des Rechtes, unter dem es für touristische Zwecke übertragen wird.
Deshalb, wenn Sie Ihr Haus für touristische Zwecke mieten, vergessen Sie nicht, dass Sie die Registrierung in der Junta de Andalucía machen müssen, wenn Ihr Haus hier liegt und regelmäßig die Steuererklärung einreichen. Um Ihnen in diesen Angelegenheiten behilflich zu sein, können Sie in FOCUS LEGAL ABOGADOS Profis vertrauen.

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies