Where and when to go to claim the mortgage minimum interest rate clause?

From Monday, January the 23rd, the consumer can direct the claim to his bank. “Once claim is received, the bank must send to the consumer the calculation of the amount to be returned, including interest, or alternatively, the reasons why the bank considers that the claim does not proceed. Once the consumer had received the communication he must state if he agree with the calculation and, if he is, the entity will return the money. The entire process will be done within a maximum period of three months. ”

If my mortgage had a minimum interest rate clause, but it is amortized, can I claim it?

Yes. The Decree-Law allows customers whose mortgages have an abusive clause to claim, even if it was fully paid. The prescription period that applies is 15 years, although it is recommended to consult the cases.

If I have been paid since May 2013, can I claim from 2009?

Yes. However, the Government admits that bank will be the one who decides whether or not to return charged the amount.

The bank informs me that I have a mortgage minimum interest rate clause. Does it mean that it is going to return the money?

No. The Government obliges all banks to “guarantee that it is known by all consumers with minimum interest clauses in their mortgage contracts”. However, also clarifies that they will only calculate the amount to be returned to the clients they consider suitable; the others will be informed of the existence of this clause and “the reasons why they consider that the claim does not proceed”.

If the bank is not going to return the money, should they calculate how much I have been charged with the mortgage minimum interest rate clause?

No. According to the latest Decree-Law, if the bank is not going to return the money, it is not obliged to calculate the amount charged with the mortgage minimum interest rate clause; It only have to explain to the client the reasons why considers that the clause is not opaque.

Which are the consequences of initiating the claim with the bank?

According to the Decree-Law, “the consumer may decide to go to the courts directly, but once the extrajudicial procedure has begun and until it has been resolved, the parties may not exercise any alternative judicial or extrajudicial action in relation to the same claim. ”

 

 

Wo und wann soll die Hipothekenmindestklausel beansprucht werden?

Ab Montag, den 23. Januar, kann der Verbraucher die Forderung an seiner Bank richten. “Nach dem Erhalt der Forderung musst das Unternehmen die Berechnung des zurückzuzahlenden Betrags, einschließlich Zinsen, zu den Kunden senden, oder die Gründen warum die Forderung nicht angemessen ist, zu übermitteln. Nachh Erhalt der Mitteilung muss der Verbraucher bestätigen, ob er die Berechnung zustimmt, und wenn dies der Fall ist, wird das Unternehmen das Geld zurückzahlen. Der gesamte Prozess wird innerhalb von maximal drei Monaten durchgeführt. ”

Wenn meine Hypothek eine Mindestklausel hat, aber amortisiert ist, kann ich sie beanspruchen?

Ja, die Gesetzverordnung bewillingt den Kunden, deren Hypotheken eine missbräuchliche Mindestklausel haben, auch wenn sie vollständig bezahlt wurde, die Rückzahlung verlangen. Die Verjährungsfrist beträgt 15 Jahre, obwohl empfohlen wird, die Fälle zu konsultieren.

Wenn ich seit Mai 2013 zurückbezahlt bin, kann ich es auch rückwirkend die seit 2009 verlangen?

Ja, die Regierung lässt zu, dass wird die Bank sein, die entscheidet, ob es den erhobenen Betrag zurückzahlt oder nicht.

Die Bank warnt mich, dass ich eine Mindestklausel habe. Bedeutet das, dass die es mir zurückgeben wird?

Nein. Die Regierung verpflichtet alle Banken, “sicherzustellen, dass das es allen Kunden bekannt ist, die in ihren Verträgen Mindestklauseln haben”. Es wird jedoch auch klargestellt, dass sie nur den Betrag berechnen, der an die Kunden zurückgegeben wird, die sie für geeignet halten; die anderen werden über die Existenz der Mindestklausel und “die Gründe, warum die Forderung nicht angemessen ist”, informiert.

Wenn die Bank das Geld nicht zurückzahlen wird, sollten Sie berechnen, wie viel ich als Mindestklausel bezahlt habe?

Nein. Nach dem letzten Gesetzverordnung, wenn die Bank das Geld nicht zurückerstatten wird, ist die nicht verpflichtet, den belasteten Betrag zu berechnen; sie müssen nur den Kunden die Gründe erklären.

Welche sind die Konsequenzen, eine Forderung bei der Bank einzureichen?

Gemäss der Gesetzverordnung “kann der Kunde beschließen, ob er direkt zum Gericht geht, aber sobald das aussergerichtliche Verfahren begonnen hat und, bis das gelöst ist, dürfen die Parteien keine alternativen gerichtlichen oder aussergerichtlichen Massnahmen mit dem gleichen Anspruch diesbezüglich aufeinander ergreifen.”

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.plugin cookies

ACEPTAR
Aviso de cookies